Logo Kulturstadt AschaffenburgKulturstadt Aschaffenburg

Museum Jüdischer Geschichte & Kultur

Veranstaltungen zum Gedenken der Progromnacht

zur Übersicht

8. November, 18 Uhr

  • Filmdokumentation: „Losgelöst von allen Wurzeln. Eine Wanderung zwischen den jüdischen Welten".

  • Anschließend Möglichkeit zur Diskussion.

  • In der Kulturkneipe Stern, Platanenallee 1

  • Veranstalter: Bündnis gegen Rechts Aschaffenburg-Miltenberg


9. November

17 Uhr: Stolpersteine - Jüdisches Leben in unserer Stadt

  • Kostenlose Themenführung
  • Treffpunkt: vor dem Museum jüdischer Geschichte und Kultur am Wolfsthalplatz
  • Veranstalter: Führungsnetz Aschaffenburg

17 Uhr bis 19.30 Uhr: Öffnung des Museums für jüdische Geschichte und Kultur

  • Wolfshalplatz
  • Veranstalter: Museen der Stadt Aschaffenburg

18.30 Uhr: Gedenkfeier am Wolfsthalplatz

  • Musikalische Umrahmung: Marcus Rüdel, Städt. Musikschule
  • Veranstalter: Stadt Aschaffenburg und Förderkreis Haus Wolfsthalplatz

19.30 Uhr: Vortrag

  • „Synagogen brennen an Luthers Geburtstag – Zur nationalsozialistischen Instrumentalisierung der Lutherjahre 1933 und 1938“.
  • Vortrag von Dr. Mario Fischer, Wien, Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa
  • Rathaus, großer Sitzungssaal
  • Veranstalter: Förderkreis Haus Wolfsthalplatz und Stadt Aschaffenburg

10.November, 19 Uhr

  • Filmdokumentation: „Julius Neumann – ein Jude aus Schöllkrippen“
  • VHS, Luitpoldstraße 2, Vortragsraum E 05
  • Veranstalter: Museen der Stadt Aschaffenburg

08.11.2017 bis 10.11.2017

Museum jüdischer Geschichte und Kultur am Wolfsthalplatz. Foto: Ines Otschik, Museen der Stadt Aschaffenburg

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich habe verstanden