Logo Kulturstadt AschaffenburgKulturstadt Aschaffenburg

Schlossmuseum

Wie das weiße Gold nach Aschaffenburg kam

zur Übersicht

Erlebnisführung in historischem Kostüm zu Höchster Porzellan und Aschaffenburg
Höchster Porzellan fand im späten 18. Jahrhundert außerordentlichen Anklang. Besonders die Modelle, entworfen von dem Porzellanmodelleur Johann Peter Melchior, erfreuten sich größter Beliebtheit. Mit dem Einzug der Franzosen in Mainz floh der Kurfürst Carl Friedrich von Erthal in seine Sommerresidenz nach Aschaffenburg und in der Höchster Porzellanmanufaktur erloschen die Öfen. Im Dorf Damm wurde die Produktion wieder aufgenommen.

Kosten
5,50 Euro pro Person zuzüglich Eintritt

Treffpunkt
Schloss Johannisburg, Schloßplatz 4, Hauptportal

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich habe verstanden